Menü Menü

Telefon

Kontaktformular

Anfahrtsskizze

Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns gerne an.

Telefon:

0371/855042

Mobil:

0171/5505056

Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Fragen:

E-Mail schreiben
Anfahrt

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Anfahrt

Betriebliche Altersversorgung

Für die Zukunft Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter

Verbinden Sie Vorsorge mit Vorteilen

Mit der betrieblichen Altersversorgung sorgen Sie für eine bessere Absicherung Ihrer Mitarbeiter. Und verbinden diese mit dem Vorteil der Förderung. ERGO bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre bAV so zu gestalten, dass Sie zur individuellen Situation in Ihrem Unternehmen passt – als Einzelversicherung oder als Firmengruppenversicherung ab 10 Personen.

Die Produkte unserer Direktversicherung

ERGO Betriebs-Rente Index

Moderne Kombination aus 100% Beitragsgarantie und Indexbeteiligung

  • 100 % Beitragsgarantie auf alle planmäßig gezahlten Beiträge
  • Sichere Anlage im klassischen Sicherungsvermögen mit Überschussbeteiligung
  • Teilhabe an der Wertentwicklung des exklusiven Munich Re World Wide Trend Index
  • Alternativ klassische Überschussbeteiligung statt Indexbeteiligung
  • Hohe Flexibilität der Vertragsgestaltung
  • Zusatzschutz möglich
  • Kundenfreundliche Rentenberechnung mit Dreifach-Vorteil
  • Bereits ab 10 Euro/Monat

mehr zur Indexbeteiligung

ERGO Betriebs-Rente Garantie

Wir managen eine Mischung aus Renditechancen und Garantiezusage für Ihre Mitarbeiter

  • Fondsgebundene Rentenversicherung mit ausgewogener Mischung aus Wachstum und Sicherheit
  • Überwiegender Teil der Beiträge wird in einem wachstumsorientierten Fonds angelegt
  • Kleiner Teil der Beiträge fließt in ein Rückversicherungsguthaben, damit mindestens 80 % der eingezahlten Beträge zum vereinbarten Termin verfügbar sind
  • Mehr Renditechancen: Ihre Mitarbeiter profitieren sowohl von den Entwicklungen der Zins- als auch der Aktienmärkte
  • Hohe Flexibilität der Vertragsgestaltung
  • Zusatzschutz möglich
  • Kundenfreundliche Rentenberechnung mit Dreifach-Vorteil
  • Bereits ab 10 Euro/Monat

ERGO Betriebs-Rente bei Berufsunfähigkeit

Erstklassige Absicherung des Risikos Berufsunfähigkeit – als geförderte Direktversicherung

  • Verkürzter Prognosezeitraum: Leistungen nicht erst bei voraussichtlich dauerhafter Einschränkung, sondern bereits bei voraussichtlich sechsmonatiger.
  • Rückwirkende Leistung: Wird die Berufsunfähigkeit erst später festgestellt, werden die Leistungen auch rückwirkend gezahlt.
  • Attraktive Förderung: Ein Teil des Beitrags finanziert sich durch die Steuer- und ggf. Sozialversicherungsersparnis
  • Keine abstrakte Verweisung: Wir verzichten regelmäßig darauf, in einen anderen Beruf zu verweisen, wenn Ihr Mitarbeiter in seinem zuletzt ausgeübten Beruf berufsunfähig wird.
  • Weitere Top-Bedingungen, weitreichende Flexibilität

  • Sie erfüllen den Rechtsanspruch Ihrer Mitarbeiter auf Entgeltumwandlung

    • Ihre Arbeitnehmer finanzieren aus Teilen Ihres Gehalts die betriebliche Altersversorgung (sog. Entgeltumwandlung).
    • Falls Sie Ihren Mitarbeitern noch keine betriebliche Altersversorgung angeboten haben gilt: Ihre Mitarbeiter können eine Direktversicherung verlangen.
  • Gut zu wissen: Der Staat fördert die bAV

    • Der Beitrag in die Direktversicherung ist steuer- und sozialversicherungsfrei. Auf diese Weise beteiligt sich der Staat an der Finanzierung.
    • Das gilt für einen Beitrag in Höhe von bis zu 4% der Beitragsbemessungsgrenze (2018: 3.120 Euro jährlich bzw. 260 Euro monatlich).
    • Erst die späteren Rentenleistungen sind steuerpflichtig. Gesetzlich Krankenversicherte leisten darauf außerdem den vollen KV-Beitrag.
    • Sie als Arbeitgeber können sich an der bAV beteiligen – oder den Beitrag ganz übernehmen. Das ist in aller Regel eine lohnende Alternative zu einer Gehaltserhöhung.
  • Die Direktversicherung ist einfach und transparent

    • Sie als Versicherungsnehmer überweisen die Beiträge an die ERGO.
    • ERGO zahlt die spätere Rente direkt an die Versicherte Person.
    • Die Direktversicherung ist bilanzneutral und insolvenzsicherungsfrei.

Weitere Produkte der betrieblichen Altersversorgung

Unterstützungskasse

bAV als selbständige Versorgungseinrichtung

Die Unterstützungskasse (U-Kasse) ist eine rechtliche selbständige Versorgungseinrichtung, die Leistungen der bAV gewährt. Eine U-Kassen-Versorgung kann vom Arbeitgeber oder vom Arbeitnehmer (Gehaltsumwandlung) oder als Mischform dieser beiden finanziert werden. Der Arbeitgeber erteilt seinem Arbeitnehmer über die U-Kasse eine Zusage auf Leistungen aus einer bAV. Zur Finanzierung dieser Leistungen schließt die U-Kasse bei der ERGO eine Rückdeckungsversicherung ab. Die vom Arbeitgeber an die U-Kasse zu leistenden Zuwendungen entsprechen den Beiträgen zur Rückdeckungsversicherung. Die U-Kasse zahlt die Leistungen direkt an den versorgungsberechtigten Arbeitnehmer oder seine Hinterbliebenen aus.

 


Direktzusage

Die bAV für individuelle Wünsche

Die Direktzusage ist eine betriebliche Altersversorgung für sehr individuellen Versorgungsbedarf. Sie sagen Ihrem Arbeitnehmer unmittelbar eine Versorgung zu. Das heißt, Sie sind selbst Träger der Versorgung und müssen sicherstellen, dass Sie die Zusage jederzeit erfüllen können. Dafür bilden Sie Rückstellungen in der Bilanz. Zur planmäßigen Finanzierung der künftigen Verpflichtungen ist es sinnvoll, eine Rückdeckungsversicherung abzuschließen. Denn so übertragen Sie dieses Risiko ganz oder teilweise auf ERGO Lebensversicherung AG. Die Rückdeckungsversicherung weisen Sie auf der Aktivseite der Bilanz aus.


Pensionsfonds

Betriebsfremde Risiken auslagern

Auf den Pensionsfonds können Sie bereits erdiente Anwartschaften Ihrer Mitarbeiter und laufende Versorgungsleistungen aus unmittelbaren Direktzusagen übertragen. Hierzu leisten Sie einen Einmalbeitrag an die ERGO Pensionsfonds AG. Auf diese Weise können Sie betriebsfremde Risiken auslagern, Finanzierungslücken verringern und die Bilanz entlasten. Der Rechtsanspruch Ihrer Arbeitnehmer und deren Hinterbliebenen auf die übertragenen Anwartschaften und Leistungen geht auf den Pensionsfonds über.

 


  • XXL-Versorgung – für Leitende und Führungskräfte
    • Die Höhe der zugesagten Leistungen ist sehr flexibel.
    • Für den Arbeitnehmer sind die Beiträge zur Rückdeckungsversicherung nicht steuerpflichtig.
    • Erst die späteren Leistungen sind steuerpflichtig.
    • Geeignet für Personen, die bereits die steuerlichen Grenzen aus der Direktversicherung ausgeschöpft haben.

     

    Finanzierung der Versorgungszusage
    • Die Rückdeckungsversicherung sichert die zugesagten Leistungen ab. Die Finanzierung ist so kalkulierbar.
    • Der Arbeitgeber leistet Zuwendungen an die Unterstützungskasse in Höhe der Beiträge für die Rückdeckungsversicherung.
    • Die Zuwendungen zur U-Kasse sind steuermindernde Betriebsausgaben.
    • Die Finanzierung kann sowohl durch Gehaltsumwandlung als auch durch Aufwendungen des Arbeitgebers erfolgen.

     

    Lagern Sie Risiken und Verwaltung einfach aus
    • Die Verwaltung und Abwicklung übernimmt die Unterstützungskasse (gegen eine Verwaltungsgebühr).
    • Die Versorgung über eine U-Kasse hat keine Auswirkungen auf die Bilanz.
    • Die Versorgungsrisiken lagern Sie an die rückgedeckte U-Kasse aus.
  • Individuelle Versorgung – für Leitende und Führungskräfte
    • Die Höhe der zugesagten Leistungen ist sehr flexibel.
    • Für den Arbeitnehmer ist die Direktzusage in der Anwartschaftsphase nicht steuerpflichtig. Erst die späteren Leistungen sind steuerpflichtig.
    • Wichtig: die Gesamt-Versorgungsbezüge dürfen im Rahmen der Angemessenheitsprüfung 75% der Aktivbezüge nicht übersteigen.
    • Altersversorgung, Rente bei Berufsunfähigkeit oder auch Versorgung für Hinterbliebene möglich.

     

    Finanzierung der Direktzusage

    Tritt der Versorgungsfall ein, muss der Arbeitgeber die zugesagten Leistungen zahlen.

    • Eine Rückdeckungsversicherung sichert die zugesagten Leistungen ab.
    • Diese zahlt das Unternehmen ganz oder teilweise aus der Versicherungsleistung. Die Finanzierung ist so kalkulierbar.
    • Die Finanzierung kann sowohl durch Gehaltsumwandlung als auch durch Aufwendungen des Arbeitgebers erfolgen.

     

    Ausweis in der Bilanz

    Der Arbeitgeber ist unmittelbar Träger der Versorgung. Diese Verbindlichkeit weist das Unternehmen in der Bilanz aus.

    • Das in der Rückdeckungsversicherung angesammelte Kapital aktiviert das Unternehmen als Vermögen in der Bilanz.
    • Die Beiträge für die Rückdeckungsversicherung stellen Betriebsausgaben dar. Diese mindern den Gewinn.

  • Auslagerung betriebsfremder Risiken
    • Der Pensionsfonds eignet sich für die Auslagerung erdienter Anwartschaften oder laufender Rentenzahlungen (sog. „past service“).
    • Dazu leisten Sie einen Einmalbeitrag an den Pensionsfonds. Diesen können Sie als Betriebsausgabe steuerlich geltend machen.
    • Der Einmalbeitrag ist lohnsteuerfrei für die Versorgungsberechtigten.

     

    Entlastung der Bilanz

    Für die betriebliche Altersversorgung im Rahmen von Direktzusagen haben Sie Rückstellungen gebildet. Diese werden als Verpflichtungen Dritten gegenüber wie Fremdkapital behandelt und belasten dadurch die Bilanz.

    • Die Rückstellungen für den übertragenen Teil der Versorgungszusage werden gewinnerhöhend aufgelöst.
    • Durch die Übertragung eines Teils Ihrer Versorgungsversprechen stellen Sie diese auf eine solide Basis und entlasten Ihre Bilanz um diese Position.

     

    Mehr Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen – und für Sie

    Durch die Auflösung der Rückstellungen für den übertragenen Teil der Versorgungszusagen bereinigen Sie Ihre Bilanz. Das kann für Ihr Unternehmen Vorteile haben:

    • Bessere Kreditkonditionen, da rückstellungsfinanzierte Zusagen die Kreditwürdigkeit belasten.
    • Im Falle des Falles: Leichterer Verkauf des Unternehmens
    • Wenn Sie als Gesellschafter-Geschäftsführer Ihren Ruhestand planen, lösen Sie Ihre eigene Altersversorgung vom Schicksal der GmbH

Die Durchführungswege im Vergleich

Zielgruppe

Anwartschaft

Steuer & Sozialabgaben des Arbeitnehmers

Leistungen

Steuer & Sozialabgaben des Arbeitnehmers
Art der betrieblichen Altersversorgung
Direktversicherung Zielgruppe Alters- bzw. Invaliditätsversorgung für alle Mitarbeiter im Rahmen des steuerfreien Höchstbetrages der Direktversicherung Anwartschaft Beitrag bis zu 4% der BBG (West) steuerfrei und sozialabgabenfrei Leistungen steuerpflichtig, sozialabgabenpflichtig
Unterstützungskasse Zielgruppe Alle berechtigten Personen, die bereits die steuerlichen Grenzen aus der Direktversicherung ausschöpfen Anwartschaft Beiträge in Rückdeckungsversicherung sind kein steuerpflichtiger Arbeitslohn Leistungen steuerpflichtig, sozialabgabenpflichtig
Direktzusage Zielgruppe Alle berechtigten Personen, die bereits die steuerlichen Grenzen aus der Direktversicherung ausschöpfen Anwartschaft Rückstellungen und Beiträge in Rückdeckungsversicherung sind kein steuerpflichtiger Arbeitslohn Leistungen steuerpflichtig, sozialabgabenpflichtig
Pensionsfonds - Auslagerung Zielgruppe Unternehmen, die unmittelbare Versorgungsverpflichtungen gegen Einmalbeitrag auslagern möchten Anwartschaft steuerfrei, sozialabgabenfrei Leistungen steuerpflichtig, sozialabgabenpflichtig

Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot

Nutzen Sie die Vorteile der ERGO bAV
Wir bieten Ihnen die attraktive bAV-Lösung, die zu Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern passt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gewerbe-Haftpflichtversicherung der ERGO
Gewerbliche Haftpflichtversicherung
  • Für nahezu alle Berufe und Unternehmen
  • Service rund um die Uhr

 

Gewerbliche Gebäudeversicherung
  • Schutz für das gesamte Gebäude
  • Mit optionalem Umweltpaket

Gewerbliche Rechtsschutzversicherung
  • Telefonische anwaltliche Sofortberatung
  • Außergerichtliche Streitschlichtung

ERGO Lebensversicherung AG
ERGO Vorsorge Lebensversicherung AG